[DIY] - Endlosreißverschluss einfädeln

Ein kleines DIY mit großer Wirkung! Ich liebe Endlosreißverschlüsse. Das tolle daran ist, dass man vorab nicht wissen muss, welche Länge man braucht. Ich kann mir einfach ein paar Meter kaufen und je nach Bedarf die Menge abschneiden, die ich benötige. Besser geht es doch wohl nicht?! Und mit wenigen Handgriffe ist auch der Schieber (manchmal auch Zipper oder Schlitten genannt) schon eingefädelt. Ich hab euch dazu mal ein kleines bildliches DIY vorbereitet. Was ihr benötigt? Eine Schere, den Endlosreißverschluss und einen RV-Schieber.

Wie geht ihr also vor? Ganz simpel. Ihr schneidet Euch die gewünschte Länge des Reißverschlusses ab (ich würde immer ein paar Zentimeter extra dazugeben, damit ihr den Schieber gut einschieben könnt). Dann öffnet ihr den Reißverschluss an einem Ende ein wenig (siehe mittleres Bild). Nun schneidet ihr an dem geöffneten Ende auf einer Seite eine kleine Ecke ab.

Als nächstes, schiebt ihr den Schieber auf die längere Seite (in meinem Fall auf der rechten Seite). Das ganze so weit runter, bis ihr auf Höhe der abgeschnittenen Ecke seit. Jetzt nur noch die kürzere Seite (hier die linke) ebenfalls in den Schieber einfädeln. Wenn ihr das zum ersten mal macht, kann es sein, dass es ein bisschen Tüddelkram ist. Einfach ausprobieren. Man freut sich umso mehr, wenn es dann klappt! Habt ihr das geschafft? Dann haltet mit einer Hand den Reißverschluss am oberen Ende über dem Schieber fest und zieht den Schieber nach unten. Und schon sitzt der Schieber auf dem Endlosreißverschluss! 

Um so öfter ihr das macht, umso einfacher geht euch das nachher von der Hand. 

Bei Bedarf zeig ich euch in der Zukunft auch gerne mal, wie ihr diesen eingefädelten Reißverschluss in einem Kissenbezug vernäht. Für Feedback bin ich jederzeit offen :)

 

Bis dann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0